Hockenheim - Die Rennen

Manchmal wird auch der größte Enthusiasmus nicht belohnt. Wie wir bereits berichtet haben mussten unser Jungs aus dem Team MELKUS Motorsport in der Nacht von Donnerstag zu Freitag die Nacht durchmachen und das Getriebe tauschen. Dieses kurzfristig organisierte, gebrauchte Getriebe hat uns denn auch einen gebrauchten Tag beschert, zumindest was den MELKUS RS2000 GTR mit der 81 von Chris Vogler angeht. Noch am Freitag in den beiden Qualifyings sah noch alles super aus, Chris konnte vorn mitfahren und qualifizierte sich als Klassenzweiter. Das dicke Ende kam dann aber schnell: Ausfall in der ersten Runde des ersten Rennens. Und man ahnt es fast: Getriebeschaden! Nach der Energieleistung vom Vortag waren Chris und das Team natürlich sehr enttäuscht. Aber was soll man sagen: Man steckt halt nicht drin. Besonders nicht in einem gebrauchten Getriebe.

Gewohnt gut lief es dagegen bei dem MELKUS RS2000 GTR mit der Startnummer 21 von Harald Tänzler. Nach zwei dritten Plätzen in der Klasse liegt Harald nun in der Meisterschaft auf Rang 18. Für die Nummer 81 wird das Ziel Gesamtsieg nach den letzten Ausfällen natürlich schwerer zur Erreichen. Aber wer uns kennt der weiß, aufgeben werden wir noch lange nicht. Das nächste Rennen kommt bestimmt (15.06. wieder in Hockenheim) und dort greifen wir wieder an.

Zurück