2. Lauf RS1000 Cup 2015

2. Lauf RS1000 Cup Oschersleben

Letztes Wochenende startete der 2. Lauf des RS1000 Cups im Rahmen der GLPpro in der Motorsport Arena von Oschersleben. Insgesamt 5 Melkus RS1000 waren angereist. Allerdings schlug der Technik-Gott schon wieder zu und erwischt Joachim Hensel mit seinem GT1, sodass schlussendlich 4 Autos an der Wertungsprüfung teilnehmen konnten: Raimund Olbrich, Hans-Dieter Kessler, Christian Beck und Peter Melkus.

Nachdem sich alle Freitagmorgen ihren Platz im dichtbesetzten Fahrerlager gesichert und die technische Abnahme hinter sich gebracht hatten, ging es bereits nach dem Mittag das erste Mal bei strahlendem Sonnenschein auf die Strecke, welche sich in idealer Voraussetzung präsentierte, sodass das Fahren zum reinsten Vergnügen wurde. Am Samstag zog dann ein schweres Unwetter über Oschersleben hinweg, welches zwar das Equipment in Mitleidenschaft gezogen, aber zum Glück Mensch und Maschine, wenn auch zugegeben völlig durchgeweicht, verschont hatte. Nach einer stürmischen Nacht beruhigte sich das Wetter am Sonntag wieder und pünktlich zum Lauf der GLPpro, zeigte sich auch wieder die Sonne. Das Rennen selbst verlief sehr turbulent. Nachdem sich die Abstände zwischen den einzelnen Fahrzeugen langsam herauskristallisiert hatten, kam es auf einmal vermehrt zu Drehern und Ausrutschern im 2. Teil der Strecke. Grund war eine Ölspur, die die Rennleitung schließlich zum Abbruch des Rennens veranlasste. Nachdem sich die rund 50 Fahrzeuge in der Boxengasse zusammengefunden hatten, konnten die Reinigungsarbeiten beginnen. Erst eine halbe Stunde später wurde der Lauf für die verbleibenden 10 Minuten erneut gestartet. Im Folgenden kam es zu einem spannenden Kopf an Kopf Fahren zwischen Peter Melkus und Hans-Dieter Kessler, die ihre Fahrzeuge gekonnt am Limit um die Strecke bewegten und so am Ende auch die gleichmäßigsten Zeiten abliefern konnten.  Die Turbulenzen hat Peter Melkus am besten gemeistert. Er belegte in der Gesamtwertung Platz 9 mit 320 Punkten, dicht gefolgt von Hans-Dieter Kessler mit 380 Punkten. Raimund Olbrich fand sich auf dem 29. Platz mit 918 Punkten wieder und Christian Beck rollte leider 2 Runden vor Schluss aufgrund eines technischen Defekts aus. In der Gruppenwertung der GT Fahrzeuge reichte es sogar für Peter Melkus zum 2. Platz. Hans-Dieter Kessler belegte hier Platz 3 und Raimund Olbrich Platz 8.

Weiter geht es mit dem nächsten Lauf am 25. Juli, wieder in Oschersleben.   

 

Nachfolgend die Ergebnisse des GLPpro Laufs vom 10.05.2015 in Oschersleben:

Start-Nr.

Name

Schnellste Runde

Punkte

770

Peter Melkus

2:01:172

320

788

Hans-Dieter Kessler

2:02:814

380

771

Raimund Olbrich

2:09:738

918

702

Christian Beck

2:10:399

 

733

Joachim Hensel

Nicht gewertet

 

 

Für die Melkus RS1000 Cup-Wertung ergibt sich damit folgender Zwischenstand.

Der Erstplatzierte eines Wochenendes erhält 15 Punkte, der Zweite 12 und die nachfolgenden Teilnehmer 9, 6, 3, 2 und 1 Punkte.

Zusammen mit dem Lauf aus Most ergibt sich daraus ein enges Kopf an Kopf-Rennen um die Spitze:

1.            Peter Melkus                   24 Punkte

               Raimund Olbrich              24 Punkte

3.            Hans-Dieter Kessler         12 Punkte

               Frank Schönfelder            12 Punkte

5.            Christian Beck                   6 Punkte

Zurück